Hessen: Den Herbst-Wanderritt ausfallen war keine Option !

von

Zwei Ausritte im Odenwald 

Wir wollten jedoch nicht Nichts tun und unsere Wanderritt - Fan -Gemeinde nicht enttäuschen. Darum organisierten wir an zwei verschiedenen Wochenenden zwei Halbtagesritte, die sehr gut und dankbar, auch von den Erstteilnehmern, angenommen wurden.

Der erste Ritt, am Sonntag, 20.9., führte uns von Fränkisch-Crumbach durchs Gersprenztal zur Ruine, der im Wald versteckten, sagenumwobenen, alten Burg Schnellerts im nördlichen Odenwald oberhalb des Weilers Stierbach. Die Sage vom „Rodensteiner“ verbindet die Burgruine Schnellerts mit der nahe gelegenen Burg Rodenstein, da in der Sage der Schnellertsherr durch die Luft zum Rodenstein zieht. 

Nach einem kurzen Fotostopp ging es in die Höhe nach Böllstein, wo wir unsere Mittagsrast einlegten. Dort hatten wir bei strahlendem Sonnenschein und T Shirt Wetter einen herrlichen Blick über die Hügellandschaften des Odenwalds. 

Auf unserem Rückweg konnten wir oberhalb von Affhöllerbach den Taunus mit dem Feldberg und die Hochhäuser von Frankfurt gut erkennen. Frankfurt liegt so etwa 35 km Luftlinie entfernt.

Waren die Temperaturen am Vormittag noch sehr angenehm, wir ritten viel durch Wald, war der Rückweg bei sommerlicher Wärme und Winterfell der Pferde, etwas schweißtreibend. 

Gut gelaunt erreichten wir wieder unseren Ausgangspunkt und schlossen den gelungenen Ausritt mit viel Wasser, Kaffee und Kuchen ab. 

Am Samstag, 10.Oktober , trafen wir uns dann zum 2 Ausritt auf dem Reiterhof der Familie Wilhelm Eitenmüller in Reichelsheim –Rohrbach. Es war wesentlich kühler als beim ersten Ritt. Aber Una Eichner hatte eine sehr schöne und abwechslungs - reiche Strecke ausgesucht. 

In dem geschlossenen, großen Waldgebiet zwischen Rohrbach und Mossautal hatte sie Wege und Wegelchen gefunden, die man sonst nie zu Gesicht bekommt – oder man / Frau ist Insider in der Region. 

Nach ca. drei Stunden kamen wir wieder auf dem Reiterhof an und wärmten und stärkten uns mit einer Pizza!  

Wir freuen uns auf das Jahr 2021 wenn wir hoffentlich wieder einen Wochenend-Wanderritt anbieten und durchführen können!
Bis dahin Herzliche Grüße und … bleibt gesund ! 

Jochen Nösinger

Bilder Kai Lippert und Jochen Nösinger

Zurück